Sie sind nicht angemeldet.

ZDF

Thorsten

unregistriert

1

Montag, 5. September 2011, 11:46

ZDF

Zahlen, Daten, Fakten:

5. September 2011
Gekaufte Musik und Gratis-Mixtapes: Eure iTunes-Ausgaben aus Musiker-Sicht
Seit vier Tagen steht das Album “One Frame Per Second” (iTunes-Link) der französischen Indie-Band “Uniform Motion” zum Download über iTunes, im Amazon MP3-Shop und beim UK Streaming-Dienst Spotify bereit. Wir sind auf die Combo durch ihren überaus lesenswerten Blog-Eintrag “Release day economics” aufmerksam geworden. Detailliert schlüsseln die drei Franzosen hier ihre Einnahmen beim digitalen Verkauf ihrer Musik auf.

Zahlen, die man als iTunes-Kunde ruhig im Hinterkopf behalten sollte. Das neue Album kostet bei iTunes 8,91€. Nach Apples 70/30-Split, der nicht nur bei den Apps sondern auch bei der im iTunes Store angebotenen Musik fällig wird, bleiben den Alternativ-Musikern 6,28€ pro Album.

Um eine CD im iTunes-Katalog zu platzieren werden jedoch 35€ pro Jahr fällig. Um mit ihren drei Alben also überhaupt nennenswerte Umsätze einzufahren müssen mindestens 24 iTunes-Kunden das Album oder 150 Kunden jeweils eine Single kaufen.


Beim Streaming-Dienst Spotify dauert der Sprung in den Einnahme-Bereich noch länger. Die Engländer geben den Musikern immer dann, wenn der Song auf einem Rechner im Netzwerk läuft 0,003€. Selbst wenn ein Fan sich die CD 1000 mal anhören sollte (also drei Jahre lang, einmal pro Tag) fließen “nur” 29,47€ an die Band.

Und wie sieht es beim CD-Direktkauf vom Künstler aus? Die CD kostet 10€ bei “Uniform Motion”. 0,515€ gehen an Paypal, 1,50€ an das Musik-Netzwerk BandCamp, die CD kostet in der Fertigung 1,20€, das Booklet 50 Cent, Porto und Versand 2,15€. Übrig bleiben 4,43€.

Quelle: ifun.de

2

Montag, 5. September 2011, 14:24

Interessant in der Tat dachte ich bei einer CD bleibt mehr hängen...

Social Bookmarks

Thema bewerten